日本語 Fran?ais English 中 文
Startseite >> China

Chinesische Wissenschaftler entdecken Asiens ?ltesten versteinerten Wald

  ·   2019-08-09  ·  Quelle:German.people.cn
Stichw?rter: Wald;Anhui;Kultur
Druck
Email

Chinesische Wissenschaftler haben den ?ltesten fossilen Wald Asiens entdeckt und weitere Hinweise darauf geliefert, wie sich diese alten Pflanzen letztendlich zu Kohle entwickelten.

Die Studie, die am Donnerstag in dem Journal Current Biology ver?ffentlicht wurde, besch?ftigt sich mit dem Wald in der N?he der Stadt Xinhang in der ostchinesischen Provinz Anhui, der in der Devonzeit vor 419 bis 359 Millionen Jahren gewachsen ist.

Es besteht aus 250.000 Quadratmetern fossilen Lepidodendrales, einer ausgestorbenen Gruppe der B?rlapppflanzen.

Die Lepidodendrales im versteinerten Wald ?hnelten Palmen und wuchsen in einer Küstenumgebung, die anf?llig für überschwemmungen war. Sie waren normalerweise weniger als 3,2 Meter hoch, aber die gr??te Pflanze wurde laut der Studie auf 7,7 Meter gesch?tzt.

In der Periode nach der Devonzeit gediehen sp?ter Riesige Lepidodendrales, die zu einem gro?en Teil der heute abgebauten Kohle wurden.

Der Wald in Anhui tr?gt auch zu unserem Verst?ndnis des atmosph?rischen Kohlendioxidrückgangs und der damaligen Küstenverfestigung bei.

?Durch die gro?e Dichte und die geringe Gr??e der B?ume k?nnte der Xinhang-Wald einem Zuckerrohrfeld sehr ?hnlich gewesen sein, obwohl die Pflanzen in dem Wald in Abschnitten verteilt sind“, sagte der leitende Autor der Studie, Wang Deming, Professor an dem Institut für Geo- und Weltraumwissenschaften an der Peking-Universit?t.

?Es k?nnte auch sein, dass der Xinhang-Wald den Mangroven entlang der Küste sehr ?hnlich war, da sie in einer ?hnlichen Umgebung vorkommen und eine vergleichbare ?kologische Rolle spielen“, so Wang.

Zwei weitere devonische Fossilienw?lder wurden in den USA und in Norwegen gefunden.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP備08005356號 京公網安備110102005860號

大乐透开奖走势图结果